MObiles LAndschaftsMUseum

 

HOME - ANGEBOT - MUSEUM - WISSENSCHAFT - AKTUELL - PROJEKTE - SPUREN - REFERENZEN - INFO - IMPRESSUM - AGB - LINKS

 

>INFO   >Amtsblatt

 

Amtsblatt des hessischen Kultusministeriums

(IV. Quartal 2004: 966-967; Wiesbaden):

Natur erleben - Geschichte begreifen
Neue Angebote für Projekttage und Unterrichtsbegleitung:
MObiles LAndschafts MUseum (MOLAMU)  

Unter dem Motto "Natur erleben - Geschichte begreifen" hält das im vergangenen Jahr gegründete und von Dr. Holger Rittweger geleitete MObile LAndschafts MUseum besondere Angebote für alle Klassenstufen an hessischen Schulen bereit. Als mobiles Mitmach- und Erlebnismuseum mit zahlreichen transportablen und vielfältig einsetzbaren Exponaten ausgerüstet, können insbesondere die Fächer Geschichte, Erdkunde und Biologie mit einem ansprechenden Begleitprogramm versorgt werden. Neben der Durchführung und Organisation von Projekttagen steht auch der bedarfsgerechte Besuch des laufenden Unterrichts auf dem Programm.

Einen Schwerpunkt der Arbeit des MOLAMU bildet die experimentelle Archäologie, insbesondere Veranstaltungen zum Thema Alt-, Mittel- und Jungsteinzeit. Erklärtes Ziel ist, möglichst authentische Bedingungen zu schaffen, um Ur-Geschichte greif- und erlebbar zu machen. Durch die langjährige enge fachliche Zusammenarbeit mit Archäologen (u.a. v. Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege) stehen dem MOLAMU neben speziellem Know-how auch zahlreiche Original-Funde zur Verfügung, die durch den Nachbau von prähistorischen Gebrauchsgegenständen, Waffen, Behausungen u.v.m. ergänzt werden.

Ein weiterer Bestandteil des speziell für den Mittelgebirgsraum entwickelten Programms ist die Beschäftigung mit der Landschaft an sich, z.B. die möglichst hautnahe, nachvollziehbare Rekonstruktion der Landschaft der Vergangenheit in unterschiedlichen geologischen und (prä)historischen Epochen. Es soll gezeigt werden, dass die Landschaft vor der Haustür genauso spannend sein kann, wie eine Reise in ferne Länder. Welche Spuren sind in unserer Landschaft zu finden ? Welche Geschichte(n) können die vor Ort zu findenden Gesteine und Böden erzählen ? Was ist aus der Form der Oberfläche abzulesen ? Welche Spuren hat der Mensch hinterlassen ? Bei diesen und ähnlichen Fragen will das MOLAMU bewusste Alternativen sowohl zur "starren Glasvitrine" als auch zur virtuellen Computerwelt bieten, d.h. einen Weg ebnen, auf dem sich Schülerinnen und Schüler der eigenen Landschaft auf eine spannende, spaßbereitende und alle Sinne ansprechende Art nähern können.

Gerade die aktive Beschäftigung mit der (eigenen) (Ur-)Geschichte motiviert entscheidend dazu, sich neuen Fragestellungen zu nähern - dies zeigen sowohl die Reaktionen der Schülerinnen und Schüler als auch die Rückmeldungen der bislang beteiligten Pädagogen. Dies gilt insbesondere für die Fächer Geschichte, Erdkunde und Biologie (u.a. Evolution, Phänomene des Eiszeitalters u.v.m.). Daneben werden stets auch Fragen aus den Bereichen Chemie, Physik, Mathematik und Sozialkunde angeschnitten. 

Weitere Informationen sind unter der Kontaktadresse: MObiles LAndschafts Museum / Büro für Landschafts- und Paläoökologie, Dr. Holger Rittweger, Lindenstraße 8, 65620 Waldbrunn / Ww., Tel.: 0049 (0)6436 / 941661, mobil: 0160-4371779, fax/Mailbox: 0721-151329924, E-Mail: h.rittweger@onlinehome.de sowie im Internet unter www.mobileslandschaftsmuseum.de erhältlich.

Quelle: Amtsblatt des Hessischen Kultusministeriums, IV. Quartal 2004: 966-967; Wiesbaden.

 

zurück zum  >>> MOLAMU-INFO-Überblick

 

                                                                            © www.mobileslandschaftsmuseum.de                                                                                           

01.09.2017